Terminplan
Datum ab
09.12.13:00Nikolausfahrt mit Schlemmermarkt

Männer, die Berge versetzen können…

tsc_12558Wer hat das nicht schon einmal erlebt: Eine Aufgabe steht vor einem als kaum zu bewältigendes Problem. Sei es vom Arbeitsumfang her oder weil die zündende Idee fehlt, wie man das Ganze richtig anpackt.

Da kann sicher jeder nachvollziehen wie sich unsere Vereinsmitglieder fühlten, als auf dem Bahnhofsgelände sprichwörtlich über Nacht Berge versetzt wurden. Im wortwörtlichen, als auch im übertragenen Sinne.

Was wie ein Wunder klingt, waren aber weder Goliath noch Heinzelmännchen, sondern fast 30 Lehrlinge der DB Bahnbaugruppe aus Königsborn und von DB Netze Ost und Südost des 1. bis 3. Lehrjahres. Diese konnten wir zwischen dem 1. und 11. November auf dem Bahnhofsgelände zu Ausbildungszwecken begrüßen.

Worin bestand nun die Aufgabe: Die fertig gebaute Wagenhalle benötigte einen Gleisanschluss zum Unterstellen von Loks und Wagen. Die Schwierigkeit bestand dabei nicht nur im Einbau einer zusätzlichen Weiche. Denn diese musste zusätzlich von 900 mm Spurweite auf 750 mm umgespurt, also zusammengesetzt und eingebaut werden. Solche Weichen hatte der Verein beim „Molli“ in Kühlungsborn im letzten Jahr gebraucht erwerben können.

Die Männer um den Ausbildungsleiter Andreas Martin hatten aber nicht nur dieses technisch-mechanische Problem zu meistern. Gleichzeitig mussten umfangreiche Erd- und Gleisschotterarbeiten für die Trasse bewältigt werden. So wurde mancher Berg versetzt und letztlich zu einem geraden Planum geebnet. Mal ganz abgesehen vom Schwellen- und Schieneneinbau in Handarbeit.

Schon nach einer Woche waren wir vom Fortgang der Arbeiten überrascht. Der große Fleiß aller Beteiligten gipfelte dann im Zusammenbau einer zweiten Weiche, womit im kommenden Jahr das Glesibild auf dem Bahnhof vervollständigt werden kann.

So waren wir hocherfreut über das Resultat dieser Bauwochen. Auch von der Einsatzbereitschaft der Jungs. Die einfachen Bedingungen bei der Unterbringung und die täglich recht lange Anreise haben sie nicht abgeschreckt.

Restlos überwältigt waren wir dann, als uns am Tage der Verabschiedung vom ganzen Lehrlingsteam auch noch eine Spendensammlung von fast 50 Euro überreicht wurde. Noch einmal ganz herzlichen Dank an dieser Stelle!

Dank auch an jene Vereinsmitglieder, die teils mehrtägig bei der Organistion, den Arbeiten vor Ort und der Versorgung mitgeholfen haben.

Ebenso an die Firma Brameier aus Schopsdorf für den Kraneinsatz und an die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land für die guten Absprachen im Vorfeld (Fahrzeiten, Kapazitäten, Tarif) und den reibungslosen Transport der Lehrlinge im Linienverkehr. (CM)

30 Lehrlinge der DB Bahnbaugruppe aus Königsborn und von DB Netze Ost und Südost des 1. bis 3. Lehrjahres

Gepostet in Allgemein
Tags , , ,
1 Kommentar |

Kommentare:

  1. Jörg Uhlemann sagt:

    Das sind ja gute Nachrichten. Für die Auszubildenden war es sicher eine Herausforderung, aber auch eine schöne Abwechslung. Ich freue mich sehr über diese Nachricht. Herzlichen Dank und einen schönen Jahresausklang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



*